Einführungs-Workshop Bindungsanalyse am 1.12.2018
10:00 -17:30 im APV Institut in Gleisweiler bei Landau

Die Vorgeburtliche Bindungsförderung – Bindungsanalyse nach Dr. Jenö Raffai ermöglicht schwangeren Frauen einen besonderen Zugang zu ihrem Baby und zu ihren weiblichen Fähigkeiten. Während der Schwangerschaft können Mutter und Baby sich durch die bindungsanalytische Begleitung begegnen und eine gemeinsame Sprache – die „Nabelschnur der Seelen“ – finden

Wenn Sie sich beruflich mit Schwangerschaft, Geburt und nachgeburtlicher Entwicklung befassen (*), können Sie Raffai’s Methode von international erfahrenen Ausbildern erlernen und selbst anwenden.
*(wie z.B. Hebammen, Doulas, Gynäkologen, Kinderärzte, Hausärzte, Psychotherapeuten, Sozial-Pädagogen). Der Intro-Workshop dient dem Kennenlernen und der Entscheidungsfindung und ist Voraussetzung für die Fortbildung

Programm des Einführungsworkshops am 1.12.2018:

  1. Vorgeburtliche Bindungsförderung einer gefährdeten Schwangerschaft – Fallbeispiel

 

  1. Methodik und Ergebnisse der Bindungsanalyse

 

  1. Aktueller Fallbericht zur transgenerationalen Weitergabe biografischer Prägungen

 

  1. Persönlicher Einblick in die Methode durch Begegnung mit dem eigenen Körperbild

 

  1. Die Ausbildung nach dem NEUEN CURRICULUM BINDUNGSANALYSE nach Raffai

 

  1. Details zur Planung (Seminar-Ort, Zeiten, Kosten) und Fragen zur Ausbildung

 

Der Workshop umfasst 8 Unterrichtseinheiten, die Teilnahmegebühr beträgt € 160.-
Die Ärztekammer zertifiziert die gesamte Fortbildung und vergibt Weiterbildungspunkte

Leitung: Dr. med. Gerhard Schroth, FA für Psychiatrie und Psychotherapie, FA für Psychosomatische Medizin, Psychoanalytiker wurde 2011 von Raffai mit der Ausbildung zur Bindungsanalyse in USA und in Deutschland beauftragt.
Co-Leitung: Anne Görtz-Schroth, Pädagogin, Doula, Bindungsanalyse-Ausbilderin.

Dr. med. Gerhard Schroth 76835 Gleisweiler, Im Hintermorgen 27 – Tel 06345 942285Mail:  ba@schroth-apv.com   –   Info & Anmeldung unter:  http://www.schroth-apv.com/gleisweiler.html

Selbsterfahrung unter Einbeziehung prä- und perinatalen Erlebens im Einzel- oder Gruppensetting wird von Frau Dr. Ursula Volz-Boers angeboten. Kontaktdaten: Dr. Ursula Volz-Boers, Dachsberger Weg 9, 47475 Kamp-Lintfort, Tel 02842-6455, mail: dr.volz-boers@t-online.de

Weitere Fortbildungen entnehmen Sie bitte der folgenden Homepage:

www.ludwig-janus.de

www.sabine-schlotz.de

Weiterbildung für ausgebildete BindungsanalytikerInnen:

Bindungsorientierte-Pranataltherapie-mit-EBR

Erfahrungen

„Als wir wenige Stunden nach der Geburt allein waren, griff meine Tochter nach meinem Finger und lächelte mich an.“

„(…)So geschah es auch während der Geburt. Als meine Hebamme sagte, es sei nun so weit geschafft, mein Baby müsse sich „nur" noch ein Stück drehen, sprach ich laut zu meinem Baby: „Du musst Dich jetzt nur noch ein Stück drehen, mein Schatz, dann wird es für uns beide leichter. Hierher, zu meiner Hand". Und sofort drehte sich die Kleine in die richtige Richtung.(…)“

„Oft ging ich so müde und schlapp in die Sitzung, aber wenn sie dann aufgetaucht ist und sich zu mir drehte und lächelte, dann ging die Sonne auf. Dann war die Erschöpfung verschwunden…“

Mehr erfahren